TabletHype.de > Ratgeber > Ratgeber: Die 5 besten Mittelklasse-Tablets für unter 350 Euro
Ratgeber
13. Juli 2014

Ratgeber: Die 5 besten Mittelklasse-Tablets für unter 350 Euro

Auf dem Tablet-Markt tummeln sich aktuell mehr als 1.000 Geräte. Damit ihr in diesem Technik-Dschungel nicht die Orientierung verliert, wollen wir euch heute die 5 besten Tablets für unter 350 Euro vorstellen. In unserer Zusammenstellung haben wir versucht auf alle Wünsche einzugehen, sodass Android-, Windows- und iOS-Tablets in der Auflistung enthalten sind.

Samsung Galaxy TabPRO 10.1

samsung-galaxy-tab-pro-10.1-1

Bei unserer ersten Empfehlung handelt es sich um das Galaxy TabPRO 10.1 aus dem Hause Samsung. Dieses wurde zu Beginn des Jahres vorgestellt und zählt dank seinem 10.1-Zoll Display zu den größeren Tablets. Die Hardware-Ausstattung liegt hier auf einem hohen Niveau und auch Software-seitig gibt es kaum Kritikpunkte. Das Display löst mit scharfen 2560 x 1600 Pixeln auf, der Exynos 5420 Prozessor sorgt für eine gute Performance und der Akku besitzt mit 8220 mAh eine sehr hohe Kapazität. Zudem wird das Gerät mit der aktuellen Android-Version 4.4 KitKat ausgeliefert.

Zum Preis von 307 Euro können wir das Samsung Galaxy TabPRO 10.1 wärmstens empfehlen. Zwar wurde der indirekte Nachfolger, das Galaxy Tab S 10.5, vor einigen Wochen präsentiert, dennoch zählt das TabPRO weiterhin zu den besten Tablets am Markt.

ASUS Transformer Book T100

ASUS_Transformer_Book_T100_1

Das ASUS Transformer Book T100 vertritt in unserem Ratgeber die Fraktion der preiswerten Windows-Tablets. Im Gegensatz zu den günstigen 8-Zoll Geräte wird das Tablet mit einem Tastatur-Dock ausgeliefert und eignet sich daher auch zum produktiven Arbeiten. Ansonsten verfügt das Transformer Book T100 über ein 10.1-Zoll großes IPS-Display mit 1366 x 768 Pixeln, einen 1.46 GHz Intel Atom Z3775 Quad-Core Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher. In der günstigsten Variante für 349 Euro sind 32 GB an internem Speicher verbaut, dieser kann jedoch glücklicherweise bei Bedarf per microSD-Karte erweitert werden. Außerdem sind auch noch weitere Ausführungen mit größerem Speicherplatz erhältlich – dann aber für über 350 Euro.

Das ASUS Transformer Book T100 kratzt mit seinem Preis von 339 Euro an der Obergrenze unsere Budgets, dennoch können wir eine Empfehlung für das Tablet aussprechen. Dank dem Windows Betriebssystem können alle Desktop-Programme installiert werden und das Tastatur-Dock bietet einen echten Mehrwert.

Apple iPad mini mit Retina Display

Apple_iPad_mini_mit_Retina_Display

Das Apple iPad mini mit Retina Display kostet aktuell 340 Euro und zählt dank seinem 7.9-Zoll großen Display zu den kleineren Tablets in unserer Auflistung. Der Bildschirm verfügt über die Apple-typische Retina-Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln und wirkt daher unglaublich scharf. Auch in Sachen Leistung kann das kleine iPad beeindrucken: Der Apple A7 Dual-Core Prozessor hält das Tablet ordentlich auf Trab und der 6400 mAh Akku sorgt für eine gute Laufzeit. Kritisieren lässt sich hier lediglich der interne Speicher von 16 GB, welcher nicht erweitert werden kann.

Mit dem Apple iPad mini mit Retina Display erhält man zu einem relativ günstigen Preis Einstieg in die Welt von iOS. Zwar ist Apples Betriebssystem verschlossener als Googles Android, dafür ist die Eingewöhnungszeit deutlich kürzer und das System lässt sich intuitiver bedienen.

ASUS MeMO Pad FHD 10

ASUS_MeMO_Pad_FHD_10

Im Bereich bis 350 Euro ist zudem das ASUS MeMO Pad FHD 10 zu erwähnen. Dieses besitzt trotz des günstigen Preises von 239 Euro ein 10.1-Zoll großes FullHD-Display und eignet sicher daher ideal zum Betrachten von Videos. Diese wirken extrem scharf und können in voller Auflösung wiedergegeben werden. Angetrieben wird das Tablet von einem 1.6 GHz Intel Dual-Core Prozessor, welcher von 2 GB Arbeitsspeicher flankiert wird. Außerdem kommen 16 GB an internem Speicher und Android in Version 4.3 Jelly Bean zum Einsatz.

Mit dem ASUS MeMO Pad FHD 10 erhält man ein sehr gut ausgestattetes Tablet, welches vor allem durch das starke Display überzeugen kann. Zwar dürften die neuesten Spiele nicht in höchsten Grafikeinstellungen lauffähig sein, zum Preis von 259 Euro sollte diese Tatsache jedoch verkraftbar sein.

Samsung Galaxy TabPRO 8.4

Samsung_Galaxy_TabPRO_84

Beenden wollen wir unserem Ratgeber mit dem Samsung Galaxy TabPRO 8.4. Dieses verfügt trotz dem eher kleinen 8.4-Zoll Display über eine hohe Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln. Ansonsten kommen ein Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core, 2 GB Arbeitsspeicher und ein 4800 mAh Akku zum Einsatz. In der Basis-Version misst der interne Speicher zwar geringe 16 GB, kann aber bei Bedarf per microSD-Karte erweitert werden. Beim Betriebssystem handelt es sich um die aktuelle Android-Version 4.4 KitKat, welche Samsung mit einigen nützlichen Funktionen ergänzt.

Das Samsung Galaxy TabPRO 8.4 kann auch ganzer Linie überzeugen. Es leistet sich keinerlei Schnitzer, lediglich die Samsung-eigene TouchWiz UI könnte für manche Personen zu überladen sein. Zum Preis von aktuell 258 Euro erhält das Tablet von uns eine Empfehlung.

Zum Ende dieses Artikels wollen wir noch einmal erwähnen, dass man keinesfalls 500 Euro ausgeben muss, um ein Oberklasse-Tablet zu erhalten. Die von uns vorgestellten Geräte sollten selbst Kunden mit hohen Ansprüchen zufrieden stellen und kosten dabei höchstens 350 Euro. Solltet ihr Fragen zu den Produkten haben, könnt ihr uns diese gerne in den Kommentaren stellen.

Ratgeber: Die 5 besten Mittelklasse-Tablets für unter 350 Euro
3.67 (73.33%) 6 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Die 5 besten China-Tablets für unter 100 Euro Gute Technik muss nicht unbedingt teuer sein, dieser Spruch trifft auch auf Tablets zu. Gerade im Einsteiger-Bereich bieten Geräte aus China oftmals e...
Cube i7 Stylus und Teclast X2 Pro im Vergleich Haben wir in der Vergangenheit unsere allseits beliebten Vergleiche beinahe ausschließlich offiziell in Deutschland vertriebenen Geräten gewidmet, kon...
Das Tablet als Allrounder mit dem passenden Datent... Tablet-PCs sind schon lange vom Nischengeschäft in die Mitte der Gesellschaft gerückt. War es noch vor einigen Jahren ein Wunder, ein solches Gerät im...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Niklas Jutzler

Student und Tech-Blogger aus Mainz. Schon seit zwei Jahren mit viel Spaß und Motivation dabei. Ihr findet mich auch bei Google+.