TabletHype.de > Empire > Ortungs-App Apple Find My vorgestellt und erklärt
Empire
27. Juni 2019

Ortungs-App Apple Find My vorgestellt und erklärt

Auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC 2019 hatte Apple den Zusammenschluss der zwei eigenständigen Apps Find My Friends und Find My iPhone zur “Find My”-App verkündet. Die Find My-App wird aktuell per Update auf die Betriebssysteme Apple iOS 13, iPadOS und macOS Catalina ausgerollt. Bis die Ortungs-App auf allen Apple-Geräten weltweit zur Verfügung stehen wird, dauert es noch eine Weile.

Wie die Find My-App funktioniert und auf welche Weise das Programm verlorene Apple-Geräte per Bluetooth-Signal lokalisiert, erfahren Sie in unserem ausführlichen Artikel. Wer schon einmal mit halb seriösen Diensten wie mspy Erfahrungen gemacht hat, der wird froh sein über Apples Einstieg in die Handyortung mit Datenschutz Hintergrund.

Funktionsweise Apple Find My

Die Ortungs-App Apple Find My ermittelt den Standort eines verlustig gegangenen Apple-Endgeräts wie ein iPhone, iPad, Mac oder MacBook selbst dann, wenn es offline und nicht mit dem World Wide Web verbunden ist. Jedes Apple-Gerät kommuniziert mit anderen Geräten aus der Nähe und sendet seine verschlüsselten Standortdaten per Bluetooth an sie.

Die Empfängergeräte nutzen die dauernd wechselnden öffentlichen Schlüssel zur Verschlüsselung der eigenen Geolokalisierungsdaten. Im Anschluss werden die Daten auf einen Apple-Server hochgeladen. Entschlüsselt werden kann der Standort nur mit anderen Apple-Geräten des Anwenders. Das verschlüsselte Standortsignal selbst kann weder von Apple noch anderen abgefangen oder der Standort ermittelt werden.

Bei Verlust eines Apple-Geräts sendet es den erwähnten öffentlichen Standortschlüssel an jedes andere Apple-Endgerät im Umfeld.

Wie ein verlorenes iPad Air wiedergefunden wird

Nehmen wir einmal an, jemand verliert sein Apple iPad Air im Trubel eines Festivals und möchte es wiederfinden. In diesem Fall wird der Finder, wenn er unehrlich sein sollte, die Onlineverbindung des Tablets kappen und damit eine Standortermittlung verhindern.  Auch das funktioniert natürlich über den Mein iPhone suchen Dienst.

Das Apple iPad Air sendet weiterhin sein verschlüsseltes Standortsignal an Apple-Geräte in der Nähe. Ein iPhone empfängt das Signal des Tablets, überprüft den eigenen Standort und verschlüsselt die Standortdaten mit dem öffentlichen Schlüssel des Apple iPad Air. In diesen Schlüssel sind keinerlei Identifizierungsinformationen enthalten, weil er oft wechselt.

Vom Apple iPhone wird ein Hash des öffentlichen Tablet-Schlüssels, der als Identifikator agiert und der verschlüsselte Ort auf den Apple-Server hochgeladen. Apple kennt den privaten Schlüssel nicht und ist nicht zur Entschlüsselung des Speicherorts in der Lage.

In der Find my App wird der Standort angezeigt, wo der Besitzer das iPad Air wieder in Empfang nehmen kann.

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor