TabletHype.de > Zubehör > Notfall-Tablet soll Rettungskräfte an Einsatzorten unterstützen
Zubehör
Notfall-Tablet
paologhedini / Pixabay
26. Oktober 2017

Notfall-Tablet soll Rettungskräfte an Einsatzorten unterstützen

Ein Notfall-Tablet für Rettungskräfte befindet sich zur Zeit in der Entwicklung, finanziell unterstützt vom Bundesforschungsministerium. Das digitale Notfalldiagnose-, und Therapieunterstützungssystem wird von Unternehmen und Medizinern gemeinsam entwickelt. Das System können Rettungskräfte vor Ort per Tablet nutzen.

Medizinische Notfallversorgung profitiert von Digitaltechnik

Wie Mediziner Wikhard Reip, Projektleiter am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), erklärte, wolle man zeigen, dass die Qualität medizinischer Nofallversorgung durch digitale Technik erhöht werden kann. Das Notfall-Tablet kann am Einsatzort die Körperdaten des Patienten manuell erfassen oder automatisch von verbundenen Geräten übernehmen.

Notfall-Tablet hilft Rettungskräften

Die Ergebnisse lassen sich auch umgekehrt vom Tablet auf die Nofallgeräte einfach übermitteln. Basierend auf den gesammelten Daten werden den Rettungskräften Hinweise und Vorschläge für die weiteren Schritte angezeigt. Via Telemedizin können Helfer den Rat von Fachmedizinern beanspruchen, der ihnen Zusatzinformationen bietet. Einsatzkräfte sollen Reip zufolge Diagnose-, und Therapieentscheidungen schnellerer und sicherer treffen können.

Mobile Rettungsdienstakte

Eine mobile Rettungsdienstakte steht den Notfallkräften ebenfalls zur Verfügung. In der Akte lassen sich alle Daten hinterlegen und wird als Schnittstelle für die fortlaufende Kommunikation verwendet. Die digitale Akte kann bei Bedarf unmittelbar an die weiterbehandelnde Notfallambulanz übermittelt werden, wie Reip erläuterte. Der Vorteil resultiert in einer Zeitersparnis und dient der Sicherung einer reibungslosen Weiterversorgung der Patienten. Vor Ort lassen sich schon vorhandene Patientendaten abrufen, wie zum Beispiel Vorerkrankungen oder Medikamente.

Vier Forschungsteilnehmer

An dem Forschungsprojekt sind das UKE, die Hochschule Mannheim, Weinmann Emergency Technology und Tech2Go Mobile Systems beteiligt. Das Notfall-Tablet wird die Arbeit der Rettungskräfte vereinfachen.

Notfall-Tablet soll Rettungskräfte an Einsatzorten unterstützen
3.9 (77%) 20 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Lemuro verwandelt Smartphone in Kamera Das Modul Lemuro konnte auf Kickstarter eine Rekordsumme von 43.397 Euro einsammeln und verwandelt ein Smartphone in eine Kamera. Aktuell wird nur das...
Neue Akku-Generation TP Akku mit 53 Stunden Laufze... Die beiden Herforder Entwickler Mark Schmeer und Sebastian Berlitz haben seit 2016 an einer neuen Generation Akkumulatoren gearbeitet. Auf Kickstar...
Stylischer Bluetooth-Lautsprecher The Crown Der stylische Bluetooth-Lautsprecher The Crown des finnischen Unternehmens Northern Pails konnte auf Kickstarter kurz vor Kampagnen-Ende die Zielsumme...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor