TabletHype.de > Empire > Movavi Photo Editor: Bildbearbeitung auf dem Mac – und zwar günstig
Empire
2. Oktober 2018

Movavi Photo Editor: Bildbearbeitung auf dem Mac – und zwar günstig

An kommerziellen Bildbearbeitungsprogrammen fehlt es dem Mac nun wahrlich nicht. Was ein bisschen rar gesät ist, sind kostengünstige Vertreter. Movavi springt in die Lücke und bietet mit dem Photo Editor genau das – eine Bildbearbeitung für den Mac und das für kleines Geld. Wir haben einen Blick auf das Tool geworfen.

Wir fotografieren immer mehr

Steve Jobs hat bereits in den frühen 2000er Jahren den Mac zum „Digital Hub“ ernannt. Damals war die Welt aber noch eine andere: Wer Fotos knipsen wollte, musste sie noch entwickeln lassen oder hatte eine der teuren Digitalkameras. Heute übernimmt in vielen Fällen das Smartphone diesen Job. Im Falle eines iPhones werden die Bilder dann auf Wunsch per iCloud direkt auf den Mac gebeamt. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass sie dann auch schon perfekt sind.

Der Movavi Photo Editor kann dabei helfen, die Fotos zu verbessern. Die Software bietet leistungsfähige Werkzeuge, mit denen Bilder nach allen Regeln der Kunst verbessert werden können. Es lassen sich unerwünschte Objekte entfernen, die allgemeine Bildqualität verbessern, alte Fotos restaurieren oder Hintergründe abschalten – und das sind nur einige der Funktionen. Die Bedienung geht leicht von der Hand, Assistenten finden die Fehler und bieten eine schnelle Lösung an.

Schnelle Bildverbesserungen

Nicht immer sind Fotos perfekt wie sie aus der Kamera kommen. Manchmal stimmen die Farben nicht, weil der Weißabgleich versagt hat. Der Photo Editor weiß das zu korrigieren. Oder die Farben sind aufgrund ungünstiger Lichtverhältnisse verfälscht, auch das lässt sich beheben. Genauso kann Bildrauschen reduziert werden. Oder ganz simpel: Text hinzufügen, etwa wenn ihr Grußkarten auf der Basis eines Fotos erstellen möchtet.

Läuft fast überall

Der Movavi Photo Editor stellt dabei keine hohen Anforderungen an den Mac. Die Software läuft auf beliebigen Macs, die mit OS X 10.7 bis macOS 10.13 laufen – es werden also auch ältere Geräte unterstützt. Der Download der Software ist kostenlos, die Vollversion ist für 29,95 Euro zu haben.

Movavi Photo Editor: Bildbearbeitung auf dem Mac – und zwar günstig
4.3 (86.25%) 16 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Informationen zu Ferritkernen Ein Ferritkern ist ein Bauteil aus dem Material Ferrit, welches als Kern einer Spule deren Induktivität erhöht beziehungsweise das magnetische Feld fü...
Was ist ein Keylogger, und wozu wird er benötigt? Bei einem Keylogger handelt es sich um eine Soft- oder Hardware, die alle auf einem Endgerät getätigten Tastatureingaben überwacht und aufzeichnet. Mi...
Touchscreens werden rollbar Zahlreichen Hersteller arbeiten bereits an Geräten mit einem ausrollbaren Display. Vor geraumer Zeit hat ein Forscherteam aus Kanada ein Gerät namens ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor