TabletHype.de > Empire > Mobiles Bloggen – Vor- und Nachteile
Empire
28. Juni 2016

Mobiles Bloggen – Vor- und Nachteile

Sie führen einen Blog und mögen es, schnell neue Erlebnisse und Momente der Außenwelt mitzuteilen? Dann wäre es für Sie perfekt, die auch unterwegs erledigen zu könne, ob mit Smartphone oder Tablet. Doch es gibt nicht nur Vorteile an einem schnellen Posten, wenn man gerade unterwegs ist, auch die Nachteile sollten Ihnen bekannt sein, um sich nicht im Nachhinein über verpatze Veröffentlichungen zu ärgern.

Die Vorteile

Allein schon der Gedanke, schnell etwas für seine Follower zu schreiben ist für viele Blogger ein tolles Gefühl. So muss man nicht darauf warten, nach Hause zu kommen und erst am Laptop seine Geschichten loszuwerden. Passiert etwas plötzlich und man ist mittendrin, möchte man dies auch sofort zeigen und nicht erst Stunden später. Dies ist der größte Vorteil daran, ein Tablet oder ein Smartphone für das Bloggen zu benutzen.

Zusätzlich können Fotos und Videos, die man heutzutage auch schon in hoher Qualität von mobilen Geräten bekommt, direkt, ohne jegliches Weiterleiten und Kopieren von anderen Medien, online hochgeladen werden.

Des Weiteren ist es möglich, mobil relativ schnell auf Kommentare von Blogposts zu reagieren, wenn man einen schnellen Zugriff auf sein Content Management System, wie beispielsweise typo3 (weitere Informationen gibt es hier), hat.

Die Nachteile

So schön die Vorteile auch klingen, leider gibt es auch einige Nachteile, die Ihnen vor der mobilen Verwaltung Ihres Blogs bewusst sein sollten. Eventuell verzichten Sie dann auf die Bearbeitung Ihrer Beiträge, wenn Sie gerade unterwegs sind und nur Ihr Tablet mit sich haben.

Die Erstellung von neuen Posts über mobile Geräte kann sich schwieriger gestalten als man denkt. Laut Studien zufolge, neigen Blogger dazu kürzere Texte zu schreiben als üblich, da man unterwegs weniger Zeit hat und meistens auch keine Ruhe. Dies muss nicht unbedingt schlecht sein, wenn Sie jedoch sehr starken Inhalt mit viel Text für Ihren Blog bevorzugen, ist das mobile Bloggen keine gute Alternative für Sie.

Neben inhaltlichen Einschränkungen haben Sie auch mit mobilen Geräten nicht immer die grafischen Gestaltungsmöglichkeiten, die Sie mit einem Laptop oder PC haben. Systeme haben bei mobilen Geräten teilweise Einschränkungen, da die Leistungsfähigkeit nicht die entsprechend hoch ist, um bestimmte Optionen gleichzeitig auszuführen. Möchten Sie eventuell viel mit Bildern arbeiten, ist ein kleinerer Bildschirm ebenfalls störend.

Zusätzlich kann auch die Bearbeitung mit Hilfe des üblichen CM-Systems nicht richtig möglich sein. Auch da können bestimmte Formatierungsoptionen durch mobile Versionen fehlen, wodurch Sie beim Bloggen eingeschränkt sind.

Fazit

Probieren geht über Studieren! Versuchen Sie demnach einfach, Ihre normale Art von Bloggen mit einem mobilen Geräte fortzusetzen. Kommen Sie beim Erstellen eines Posts zu Problemen durch die mobile Version eines Programs, dann müssen Sie entweder Alternativlösungen finden, oder das Bloggen unterwegs eher meiden. Wichtig ist, dass Sie Ihrem Schreib- und Gestaltungsstil treu bleiben und nicht extra eine neue Optik entwickeln von mobilen Posts.

Mobiles Bloggen – Vor- und Nachteile
4.2 (84%) 5 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Ist das Zeitalter für Gaming-Smartphones gekommen?... Der Kauf eines Smartphones ausschließlich für das Spielen von Videogames kann zum komplizierten Unterfangen werden, bedenkt man, dass es kaum ein Smar...
Vkworld Mix Plus Smartphone: Flaggschiff-Features ... iPhone X hin, Samsung Galaxy Note 8 her. Diese Smartphone sind zweifelsfrei die besten auf dem Markt und warten mit Features auf, die einfach atembera...
WhatsApp für das iPad? Rund eine Milliarde Menschen nutzen WhatsApp täglich, Tendenz steigend. 55 Milliarden Nachrichten werden pro Tag über den Messengerdienst versendet. B...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor