TabletHype.de > Apple > iOS 13 Beta: Face ID sichert Gerät aktuell noch nicht komplett
AppleiOS
14. Juli 2019

iOS 13 Beta: Face ID sichert Gerät aktuell noch nicht komplett

Mit den aktuellen Betas von iOS 13 wurde nun auch eine Sicherheitslücke bekannt, welcher aber wohl zeitnah behoben werden dürfte. Konkret geht es um den Schutz sensibler Bereiche durch Face ID.

Seit dem Start der Public Beta von iOS 13 gibt es natürlich auch wesentlich mehr Tester, womit mögliche Fehler auch schneller auffallen und vor allem bekannt werden. Einen entsprechenden Bug fanden Tester nun in Bezug auf sensible Bereiche von iOS im Zusammenspiel mit Face ID. So kann die Sperre zwar aktuell nicht umgangen werden, doch fragt iOS 13 aktuell nach der Entsperrung des Systems nicht bei allen sicherheitsrelevanten Inhalten die Aufforderung zur Legitimation an. So kann aktuell unter anderem auf den iCloud-Schlüsselbund zugegriffen werden, ohne sich als Nutzer zu authentifizieren. Um den Bug auszunutzen muss der Nutzer dabei die Frontkameras abdecken und mehrmals schnell hintereinander auf den entsprechenden Eintrag in den Einstellungen drücken.

Kommentar: Typisch Beta eben

Natürlich wird es an dieser Stelle wieder Nutzer – vermutlich aus dem Android-Lager – geben, welche sich über die angeblich nicht vorhandene Sicherheit von Apple lustig machen werden. Doch dabei sollte eins nicht vergessen werden: Es handelt sich bei iOS 13 immer noch um eine in der Entwicklung befindlichen Version, welche sowieso auf keinem produktiv genutztem Gerät genutzt werden sollte. Zudem sind Betas eben dafür gedacht derartige Fehlerquellen zu finden und zu beseitigen.

iOS 13 Beta: Face ID sichert Gerät aktuell noch nicht komplett
3.8 (76.67%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor