TabletHype.de > Empire > Geld verdienen: 5 Jobs, die man mit dem Tablet erledigen kann
Empire
10. März 2020

Geld verdienen: 5 Jobs, die man mit dem Tablet erledigen kann

Es gibt ein paar Jobs, die auch problemlos von daheim erledigt werden können. In vielen Fällen genügt beispielsweise nur ein Tablet. So etwa, wenn man Umfragen beantwortet oder mit Aktien handelt. Wobei selbst der Blog kann heute mit dem Tablet bearbeitet werden.

Job Nummer 1: Mit Microjobs das Einkommen aufbessern

Das Angebot mag auf den ersten Blick sehr verlockend sein. So kann man auf seinem Tablet bestimmte Apps installieren, über die dann sogenannte „Microjobs“, also Miniaufgaben, erledigt werden können. Man nimmt an kurzen Umfragen teil, sieht sich Werbevideos an oder lädt Apps auf sein Tablet. Hat man eine Aufgabe erledigt, so werden Punkte gutgeschrieben. Nachdem man eine Mindestmenge an Punkten gesammelt hat, können diese in Gutschriften oder auch in Gutscheine umgewandelt werden.

Bevor man sich jedoch für einen Anbieter entscheidet, ist es wichtig, im Internet nach Test- wie Erfahrungsberichten zu suchen. Denn sehr wohl gibt es immer wieder Apps, die zwar interessante Prämien versprechen, letztlich es aber nicht möglich ist, auf die entsprechende Punkteanzahl zu kommen, damit man auch einen Anspruch darauf hat.

Job Nummer 2: Geld mit Umfragen verdienen

Im Internet gibt es zahlreiche Marktforschungsinstitute, die Geld dafür bezahlen, wenn man an Umfragen teilnimmt. Der Vorteil ist, dass man hier keinen großen Aufwand hat. Jedoch wird man mit dieser Arbeit nicht reich werden. Das heißt, man sollte sich keine großen Hoffnungen machen, hier ein attraktives Nebeneinkommen zu erzielen.

Wer besonders ambitioniert ist und zudem sich auf mehreren Plattformen gleichzeitig registriert hat, der kann bei entsprechender Auftragslage zwischen 100 Euro und 250 Euro im Monat verdienen. Jedoch muss man für einen derartigen Verdienst schon recht viele Umfragen beantworten.

Job Nummer 3: Fotos zum Verkauf anbieten

Im Internet gibt es öffentlich zugängliche Datenbanken, über die Fotos bzw. auch Rechte an Bildern erworben werden können. Hinter den Bildern stecken oftmals private Fotografen, die ihre Schnappschüsse zum Verkauf anbieten. Mit etwas Talent und dem Auge für besonders interessante Motive, kann so ein durchaus attraktiver Nebenverdienst erzielt werden. Einfach die Bilder von der Kamera auf das Tablet übertragen und dann hochladen.

Job Nummer 4: Mit dem Tablet Aktien kaufen

Online-Trading wird immer beliebter. Vor allem auch deshalb, weil traditionelle Sparprodukte – dazu gehören etwa das Sparbuch wie Tagesgeld – keine Gewinne mehr versprechen. Mit entsprechenden Apps kann man problemlos über das Tablet Aktien kaufen wie verkaufen – oder auch mit Kryptowährungen wie Rohstoffen handeln.

Wichtig ist, dass man sich von Anfang an bewusst ist, dass der Handel mit Aktien oder auch digitalen Währungen nicht ganz ungefährlich ist. Kursschwankungen gehören einfach zum Alltag. Wer langfristig investiert, der hat die Zeit, etwaige Kursverluste auszusitzen – das heißt, man wartet einfach ab, bis die Kurse wieder steigen, kauft aber dennoch ein. Somit entsteht der Cost Average Effekt. Anders hingegen, wenn mit kurzfristigen Marktbewegungen spekuliert wird. Hier geht es letztlich darum, die Marktentwicklung richtig einzuschätzen. Wer falsch liegt, wird sodann (hohe) Verluste einfahren.

Job Nummer 5: Der Blog

Ganz egal, ob es um das eigene Hobby, um die Kindererziehung, die Ernährung oder um eine bestimmte Reise geht – man kann zu jedem Thema einen Blog ins Leben rufen. Wichtig ist nur, dass man sich von Anfang an damit befasst, wer mit dem Blog angesprochen werden soll. Denn bei einem Blog geht es immer um die Reichweite. Erst dann, wenn es viele Menschen gibt, die den Blog in regelmäßigen Abständen aufrufen, kann damit Geld verdient werden. Etwa über Affiliate Marketing.

Hier wirbt man etwa für Produkte und darf sich über eine Provision freuen, wenn der Blog-Besucher dann über den angegebenen Link einkauft. Man kann aber auch direkt mit Unternehmen zusammenarbeiten und bestimmte Produkte bewerben – auch dafür kann man bezahlt werden. Wichtig ist nur, dass man den Blog regelmäßig mit qualitativ hochwertigen Inhalten füttert.

Da das Hochladen diverser Bilder oder auch das Verfassen kurzer Texte auch mit dem Tablet möglich ist, kann der Blog sodann direkt von der Couch aus oder unterwegs bearbeitet werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor