TabletHype.de > Empire > E-Visum für den Oman beantragen – Tipps und Tricks
Empire
15. November 2019

E-Visum für den Oman beantragen – Tipps und Tricks

Wer in den Oman reisen möchte, benötigt ein Visum. Damit die Einreise und der Aufenthalt ohne Probleme stattfinden, sollte der Antrag somit früh genug gestellt werden. Das E-Visum lässt sich dabei ganz einfach von zuhause einreichen. Tricks und Tipps für das E-Visum für den Oman führt der nachfolgende Artikel auf.

E-Visum für schnellen Antrag

Das E-Visum für den Oman lässt sich in lediglich drei Schritten beantragen. Alle Interessenten an einem Visum müssen lediglich über eine Internetverbindung verfügen. Der Antrag lässt sich dabei sofort auf der Webseite visumelektronisches.de/visa-oman.html stellen. Zusätzlich muss jeder Antragssteller eine gültige E-Mail-Adresse sowie alle notwendigen Reisedokumente vorweisen. Das Online-Visumsantragsformular wird anhand der eigenen Reisedokumente ausgefüllt. Jedes Formular muss danach ausgedruckt werden. Die Bearbeitungsgebühr ist mit Kreditkarte oder PayPal zu bezahlen. Nur wenn die Gebühr bezahlt wird, gilt das Visum als erfolgreich. Wurde der Antrag zugelassen, erhält der Antragssteller an seine E-Mail-Adresse eine Benachrichtigung. Diese ist bei den Grenzkontrollstellen vorzuzeigen.

Unterlagen für das elektronische Visum

Seit 21. März 2018 können alle Interessenten mit dem elektronischen Visum in das Sultanat Oman einreisen. Der Antrag eignet sich für Business-, Touristen- und Expressreisende. Zugleich werden Touristen- und Expressvisa nicht mehr von der Polizei vor Ort an den Grenzen und Flughafen ausgestellt. Für die Anträge werden dabei zwei Bilder im Format 4 x 6 cm, eine Kopie des Ausländerpasses, eine Kopie des Unterschriftmusters, eine Kopie des Passes eines ausländischen Bewohners sowie einer Verpflichtungserklärung benötigt. Die Kopie des Ausländerpasses muss für mindestens sechs Monate gültig sein. Das Unterschriftsmuster muss vom Ministerium für Handel und Industrie unterzeichnet sein. Damit Reisende in den Oman einreisen dürfen, muss ein Bewohner die Besucher vor Ort begrüßen. Für diesen Zweck wird eine Reisepasskopie von diesem Bewohner benötigt. Der Bürge erklärt sich zugleich mit der Verpflichtungserklärung bereit, für den Besucher während seines Aufenthalts verantwortlich zu sein. Auch die Beziehung zum Besucher muss angegeben werden.

Vorteile des eVisums

Das eVisum bietet jedem Reisenden mehrere Vorteile. Noch vor der Einreise in das Sultanat Oman kann es beantragt werden. Die Beantragung fällt dabei einfach und automatisiert aus. Der Zeitaufwand ist zugleich geringer als jener bei einem Standardvisum. Im gleichen Zug wird die Kommunikation zwischen Behörden und Besucher verbessert sowie eine genaue Statistik über die Anzahl an Reisenden in den Oman geführt. Folglich bringt das eVisum vor allem kurz entschlossenen Reisenden einen erheblich geringeren Zeitaufwand, um die Einreisegenehmigung zu erhalten.

Arten des eVisums

Um den Antrag für das eVisum richtig und effektiv auszufüllen, existieren mehrere Arten an Visa. Das Express-Visum eignet sich für alle Geschäftsleute, welche in den Oman einreisen möchten oder müssen, um dort an Konferenzen teilzunehmen. Das Geschäftsvisum hingegen ist für Investoren gedacht. Außerdem existiert ein eigenes Visum für Personen, welche im Sultanat Familie oder Freunde besuchen möchte. Für einen offiziellen Besuch steht ebenso ein eigenes Visum bereit. Wer öfter in den Oman einreisen möchte oder muss, kann sogar ein Mehrfachvisum beantragen. Reine Touristen müssen außerdem ein Touristenvisum beantragen. Bei der Beantragung ist es wichtig, das richtige Visum auszuwählen. Jedes Visum besitzt eine unterschiedliche Dauer, welche von einigen Tagen bis mehrere Monate variieren kann.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor