TabletHype.de > Apple iPad Air
iPad Air
iPad Air
15. August 2015

Apple iPad Air

Im Herbst 2013 stellte Apple das iPad Air vor. Weil man das Apple-Tablet deutlich flacher und leichter anbieten konnte als die Vorgänger, tendierte der Hersteller aus Cupertino zum „Air“ im Produktnamen.

Phil Schiller präsentierte auf einer Keynote am 22. Oktober 2013 das iPad Air. Es handelt sich um die fünfte Generation der Apple-Tablets. Es wurden zwei Modelle vorgestellt. Das A1474 kommuniziert ausschließlich per Wi-Fi. Das A1475 funkt darüber hinaus ebenfalls im GSM-Netzwerk. Intern wurden die Geräte als „iPad 4,1“ und „iPad 4,2“ geführt. Apple bot das Tablet in Varianten mit 16, 32, 64 und 128 GB Flash-Speicher an.

iPad Air flacher und leichter

Das iPad Air bot Nutzern weiterhin 10 Stunden Akkulaufzeit, reduzierte jedoch deutlich die Akku-Kapazität, die dafür notwendig ist. Das iPad Air bot 32,4 Wattstunden, wohingegen das Vorgängermodell noch 42,5 Wattstunden bot. Durch den kleineren Akku und neuere Displaytechnik konnte Apple das Tablet deutlich leichter gestalten als den Vorgänger. Das iPad Air wog nur noch 469 Gramm in der Wi-Fi-Variante, statt zuvor 652 Gramm und nur 478 Gramm in der Version „Wi-Fi + 4G“ statt vorher 662 Gramm.

Das iPad Air war zudem nicht nur leichter, sondern auch flacher als seine Vorgänger. Dei Ausmaßen betrugen 240 x 169,5 x 7,5 mm. Das flachste iPad war bis dahin das iPad 2 gewesen, mit 8,4 mm. Das iPad Air bot den Käufern abermals ein Retina-Display mit 2048 x 1536 Pixel Auflösung, bei 264 PPI Pixeldichte.

Die integrierte rückseitige Kamera bot wie beim Vorgänger 5 Megapixel und 1080p Auflösung bei Videoaufnahmen. Neu beim iPad Air war allerdings der SoC, der Apple A7. Es handelt sich um den Apple Cyclone getauften Prozessor mit 1,4 GHz Takt und 64-Bit-Systemtechnik, sowie der PowerVR G6430 GPU.


Die Konnektivität des iPad Air sieht zusätzlich zu den Wi-Fi-Standards 802.11a/b/g/n noch die neue MIMO-Technologie vor. Dabei wird gleichzeitig empfangen und gesendet. Neben Bluetooth 4.0 bot Apple beim iPad Air außerdem Support für GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz), UMTS/HSPA/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz) und LTE. Anders als bei den direkten Vorgängern konnte das iPad Air bereits in LTE-Netzwerken funken, die in Europa gängig waren.

Zusätzlcih durften Nutzer des Tablets sich neben einem Lightning-Anschluss und einem Kopfhörerausgang auf Mikrofon und Lautsprecher mit Stereo-Qualität freuen.

Apple iPad Air
4.2 (83.08%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Alexander Trust

Mit 7 Jahren den ersten PC erhalten. Mit DOSe aufgewachsen, Programmiersprachen kennengelernt, natürliche Sprachen lieben gelernt (polyglott) und Frauen ins Herz geschlossen (Casanova). Studium der Informatik und Soziologie und Linguistik.