iOSMarktgeschehen
apple-fifthavenue
28. Februar 2016

Angeblich kein iPad Air 3, dafür ein iPad Pro „mini“

Schon seit einiger Zeit kursiert das Gerücht, Apple plane im März eine Keynote, auf der unter anderem auch ein neues iPad Air – nun die dritte Generation – gezeigt werden soll. Diese Gerüchte werden nun aber erneut zerschlagen. So soll es kein iPad Air 3, sondern ein iPad Pro „mini“ geben. Dieses soll aber ebenfalls 9,7 Zoll messen.

Bereits am 15. März soll es soweit sein. An diesem Tag soll Apple Gerüchten zufolge sein erstes Device-Event im Jahr 2016 abhalten. Dort sollen zum einen ein iPad Pro „mini“ und zum anderen ein iPhone 5se gezeigt werden. Letzteres soll das iPhone 5s als Einsteigermodell ablösen, währenddessen sich das iPad Pro „mini“ als 9,7-Zoll-Gerät in der Größe des iPad Air 2 ansiedeln soll.

Im iPad-Segment soll gestrichen werden

Im Zuge des neuen iPad Pro „mini“ soll Apple gleichzeitig die iPad-Serie allgemein „bereinigen“. So sollen das iPad Air und auch das ältere iPad Mini nicht mehr verkauft werden. Interessant hingegen dürfte die Tatsache sein, dass das neue iPad bereits ab 18. März im Handel erhältlich sein soll. Ebenfalls soll es, wie der große Bruder, Unterstützung für den Pencil erhalten und sich über den Smart Connector mit Zubehör wie etwa einer Tastatur verbinden.

Quelle: 9to5Mac

Artikel bewerten

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor