TabletHype.de > Empire > Was ist ein Keylogger, und wozu wird er benötigt?
Empire
26. November 2018

Was ist ein Keylogger, und wozu wird er benötigt?

Bei einem Keylogger handelt es sich um eine Soft- oder Hardware, die alle auf einem Endgerät getätigten Tastatureingaben überwacht und aufzeichnet. Mit Hilfe eines Keyloggers können sämtliche Texteingaben im Nachhinein eingesehen und nachvollzogen werden.

Hardware- und Software-Keylogger: Unterschiede

Ein Hardware-Keylogger wird zwischen einen Computer und die daran angeschlossene Tastatur geschaltet. Die Tastenanschläge werden auf dem internen Speicher des Geräts gesichert. Die Verwendung eines Hardware-Keyloggers hat eine Reihe von gravierenden Nachteilen. Der wohl größte Minuspunkt ist, dass der Computernutzer relativ leicht erkennen kann, dass er abgehört wird. Spätestens wenn eine neue Tastatur angeschafft und eingestöpselt wird, fliegt die Überwachung auf. Weitere Aufzeichnungen können ganz einfach unterbunden werden, indem das Gerät für die Dauer der Nutzung entfernt wird.

Software-Keylogger bleiben für den Überwachten nach der Installation unsichtbar. Sofern die Zielperson nicht über Administratorrechte und umfangreiche technische Kenntnisse verfügt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Überwachung bemerkt wird. Alleine die unverschlüsselt gespeicherten Logdaten geben einen Hinweis auf den Software-Keylogger. Derartige Programme können Berichte von aufgezeichneten Daten an E-Mail- oder FTP-Adressen versenden. Je nach genutzter Software können auch fragwürdige Webseiten und Anwendungen gesperrt werden.

Wo werden Keylogger eingesetzt?

Software- und Hardware-Keylogger werden häufig in Firmen eingesetzt, um die Aktivitäten der Mitarbeiter zu überwachen. Anhand der aufgezeichneten Daten können die Leitungskräfte nachvollziehen, welcher Mitarbeiter für welche Aufgabe wie viel Zeit aufgewendet hat. Auf diese Weise lassen sich die Arbeitsprozesse optimieren, was letztlich auch den Angestellten zugute kommt. Eine flächendeckende Überwachung mit Keyloggern ist dagegen nur in Ausnahmefällen legal. Nach Ansicht der Gerichte ist dies nur dann möglich, wenn ein konkreter Verdacht auf eine Straftat oder eine schwerwiegende Pflichtverletzung des Arbeitnehmers vorliegt.

Einen weiteren Einsatzbereich von Keyloggern stellt die Überwachung von Smartphones dar, die von Jugendlichen genutzt werden. Mit einem Keylogger für Android lassen sich alle Tastatureingaben lückenlos nachvollziehen. Man gelangt sogar an die Passwörter, mit denen sich die Zielperson in soziale Netzwerke einloggt. Bei den meisten professionellen Spionage-Apps gehört ein Keylogger zur Grundausstattung.

Was ist ein Keylogger, und wozu wird er benötigt?
4.1 (81.6%) 25 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Anleitung: Datenrettung mit dem EaseUS Data Recove... Ein Datenverlust kommt immer unvorhergesehen – vielleicht kommt ein Stromausfall genau im falschen Moment, eine Speicherkarte ist beschädigt oder ein ...
Wichtige Kriterien für den Gaming PC PC-Gaming wird immer anspruchsvoller für die Hardware. Viele Allrounder PCs erfüllen die Anforderungen kaum noch. Ein Gaming PC braucht gute und vor a...
Networking im Office: Warum Shared Spaces ideal fü... Corworking Spaces wurden in Deutschland und Österreich erfunden. 1995 startete in Berlin das erste Projekt, 2002 folgte Wien mit dem ersten ausgereift...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor