Android
Xiaomi_Logo
2. Februar 2016

Xiaomi Mi 5: Display wird lediglich FullHD-Auflösung bieten

In ungefähr drei Wochen wird uns der chinesische Hersteller Xiaomi mit dem Xiaomi Mi 5 sein neuestes Flaggschiff-Smartphone präsentieren. Alle Hoffnungen auf den Einsatz eines Displays mit 2K- bzw. QHD-Auflösung wurden nun von Liwan Jiang, seines Zeichens nach Mitgründer des Unternehmens, zerschlagen.

Liwan Jiang, einer der Gründer des chinesischen Unternehmens Xiaomi, hat sich im sozialen Netzwerk Sina Weibo wieder einmal zum bald erscheinenden Xiaomi Mi 5 geäußert. Nachdem er erst vor Kurzem bestätigte, dass das Smartphone mit Qualcomms Snapdragon 820 SoC ausgestattet sein wird, gab er nun bekannt, dass man im Gegensatz zur Konkurrenz nicht auf ein QHD-Display setzen werde. So das Xiaomi Mi 5 über ein FullHD-Display mit der „Black Screen Technology“ verfügen, sodass wir vom Einsatz eines AMOLED-Panels ausgehen können.

Weitere Ausstattung noch unbekannt

Obwohl nun der verwendete Prozessor und die Displayauflösung gesetzt sind, sind viele Details zum Xiaomi Mi 5 immer noch unbekannt. So wird zwar vermutet, dass das Smartphone 5,1 oder 5,2 Zoll in der Diagonalen messen wird, und der Arbeitsspeicher soll 3/4 GB fassen, offizielle Aussagen wurden hierzu jedoch nicht getätigt. Ebenfalls ist momentan noch fraglich, ob Xiaomi wirklich zwei Versionen, eine davon mit Metall-Gehäuse, eine mit Metall und Glas, enthüllen wird.

Da der 24. Februar und somit auch die Präsentation des Xiaomi Mi 5 nicht mehr allzu weit in der Ferne liegt, werden wir nicht mehr lange spekulieren müssen. Gespannt sind wir in Deutschland vor allem auf den Preis, der entscheiden wird, ob sich ein Import lohnen könnte.

Quelle: Weibo via: AndroidHeadlines

Artikel bewerten

Über den Autor

Niklas Jutzler

Student und Tech-Blogger aus Mainz. Schon seit zwei Jahren mit viel Spaß und Motivation dabei. Ihr findet mich auch bei Google+.