TabletHype.de > Marktgeschehen > Update verärgert – Nutzer wechseln zu Apple Music
Marktgeschehen
25. Juni 2019

Update verärgert – Nutzer wechseln zu Apple Music

Eigentlich konnte sich Spotify nicht beklagen. Man konnte 100 Millionen Premium-Nutzer vermelden und schloss das erste Quartal mit positiven Zahlen ab. Mit dem neuen Update der Bibliothek verärgert man einige Nutzer nun aber wohl dermaßen, das diese zu Apple Music wechseln.

So manche Nutzerreaktion muss man ernsthaft nicht verstehen, doch es gibt sie. Diesmal trifft es Spotify und sein neues Userinterface in den mobilen Apps. So reagieren zahlreiche Nutzer in den sozialen Netzwerken und den App Stores dermaßen schlecht auf das neue Interface, das sie ankündigen zum Konkurrent Apple Music zu wechseln. So rückt Spotify nun zwar seinen Podcast-Bereich in den Vordergrund, hat die Wege zu anderen Inhalten dafür aber verlängert bzw. komplett aus der App entfernt. Aus meiner persönlichen Sicht ein gelungenes Update, doch bin ich mit dieser Meinung wohl auf breiter Front relativ allein.

Auch Shitstorm bei Reddit und Co hoch

Neben den App Store bzw Play Store und den sozialen Netzwerken trifft die Kritik auch die entsprechenden Reddit-Threads sowie das offizielle Spotify-Forum. Dort fordern Nutzer nun unter anderem „Bring Back old Spotify!“. Leider kommt es mir so vor, als ob Nutzer sich nicht an neues gewöhnen wollen und stattdessen für immer und ewig auf einem Stand bleiben wollen. Es erinnert irgendwie an die Diskussionen zwischen Windows 7 und Windows 10.

Update verärgert – Nutzer wechseln zu Apple Music
3.6 (72%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor