TabletHype.de > Marktgeschehen > Sony DPT-RP1: Riesiges Tablet mit E-Ink-Display und Stylus-Support
Marktgeschehen
DPT-RP1, Bild: Sony
DPT-RP1, Bild: Sony
13. April 2017

Sony DPT-RP1: Riesiges Tablet mit E-Ink-Display und Stylus-Support

Sony hatte schon in der Vergangenheit mal mit einem übergroßen E-Ink-Display für Aufsehen gesorgt und gräbt diese Geschichte mit dem DPT-RP1 wieder aus. Das Riesen-Tablet ist perfekt für Schreibarbeiten geeignet, bringt jedoch auch einen entsprechenden Preis mit. 

Update: Die Auflösung beträgt 2200×1650 Pixel, was einem Seitenverhältnis von 4:3 entspricht. Danke, Robert!

Irgendwie haben die Japaner einen Narren an Tablets mit E-Ink gefressen, denn das DPT-R1 ist nach dem DPT-S1 schon das zweite Gerät in die Richtung. Das Tablet mit 13,3 Zoll Displaydiagonale ist weniger geeignet, um Netflix zu bingen oder im Netz zu surfen, sondern eher, um Dokumente zu lesen und mit dem Stylus zu bearbeiten. Die Auflösung beträgt ungewöhnliche 2000 x 1650 Pixel und ist damit gegenüber dem Vorgänger ziemlich nach oben gegangen. Der Vorteil von E-Ink gegenüber herkömmlichen LCDs ist die wesentlich längere Akkulaufzeit und die Augenfreundlichkeit.

Noch mehr Spaß mit E-Ink

Ebenfalls ein interessantes Projekt mit E-Ink-Bildschirmen sind die Smartphones der YotaPhone-Reihe, von der wir bald schon einen dritten Ableger erwarten. Leider wird Sony das DPT-RP1 vorerst nur in der Heimat Japan für umgerechnet etwa 700 Euro auf den Markt bringen. Ich würde das Teil herzlich gerne mal in der Uni ausprobieren, um mir Notizen neben den Vorlesungsfolien zu machen scheint sich das ja bestens zu eignen. Was meint ihr und wäre es euch das Geld wert? 

Quelle: The Verge

Sony DPT-RP1: Riesiges Tablet mit E-Ink-Display und Stylus-Support
4.2 (84%) 5 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Huawei verzweifacht Tablet-Absatz in Westeuropa Der chinesische Technologiekonzern Huawei konnte im zweiten Quartal seinen Tablet-Absatz in Westeuropa um 110,3 Prozent steigern und landet damit auf ...
Frankreich: FinTech Revolut wird künftig Apple Pay... Das FinTech Revolut macht nun Nägel mit Köpfen beim Thema Apple Pay. Bisher gibt es zwar keine offizielle Ankündigung für die Untersützung des Mobile ...
Kommentar: Die Sparkasse ist in Deutschland keine ... Seit dem 26. Juni ist Googles Bezahldienst Google Pay nun endlich auch in Deutschland gestartet. Mit dabei: Unter anderem die Commerzbank - als Filial...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jonathan Kemper

Bloggt seit Jahren über Games und Technik. Irgendwo hier zuständig für alles. Erreichbar über Social Media und jonathan@tablethype.de.