TabletHype.de > Android > Samsung Galaxy Note 7: Erste Eindrücke vom Iris Scanner
Android
15. Juli 2016

Samsung Galaxy Note 7: Erste Eindrücke vom Iris Scanner

Man könnte meinen, das Galaxy Note 7 wäre das meist geleakte Gerät aller Zeiten – in den vergangenen Wochen und Monaten haben die Südkoreaner ziemlich viele Spezifikationen und Informationen durchsickern lassen, was ihr neues Flaggschiff betrifft.

Auch wenn man gefühlt schon alles über Samsungs nächstes Gerät weißt, ist es doch immer erstaunlich, dass weitere, bislang unbekannte Leaks auftauchen. Mittlerweile wurde der mit Gerüchten umworbene Iris Scanner bereits mehrfach bestätigt, allerdings gab es bisher keine weiteren Informationen dazu – deshalb könnten die folgenden Angaben etwas mehr Licht in das Thema bringen. Wir sehen auf den Bildern nicht nur, dass es eine spezielle Linse für die neue Technologie gibt, sondern auch, dass diese tatsächlich auf einem Galaxy Note 7 genutzt wird. Auf dem einen Bild lässt sich erkennen, dass es sich um das neue Samsung-Phablet handelt – welches in baldiger Zukunft vorgestellt werden soll – was man zum Beispiel am Dual-Edge-Display oder der entsprechenden Größe und Form sehen kann.

Iris und Fingerabdruck parallel?

Die beiden anderen Bilder geben uns allerdings noch etwas mehr Auskunft über die künftige Technik. So haben sich beispielsweise die Vermutungen bestätigt und man wird das Feature zum Entsperren des Gerätes benutzen können – auf dem Foto sieht man allerdings die Anweisung, das Phablet entweder per Iris Scanner oder per Muster zu entsperren. Das wirft die Frage auf, ob der Scanner und das Fingerabdruck-Tool parallel funktionieren oder ob der User sich zwischen den beiden Optionen entscheiden muss. Auf jeden Fall wird sich die obere Hälfte des Bildschirms für das Iris-Entriegeln zur Verfügung stellen und somit die Frontkamera aktivieren, während die untere Seite für das Muster oder den Code bereit steht.

Um sicherzustellen, dass das Tool korrekt funktioniert, weist Samsung darauf hin, das Phone ungefähr eine Armlänge vom Gesicht entfernt zu halten (ungefähr im Abstand von 25-35 cm zu den Augen). Über weitere Informationen werden wir euch natürlich auf dem Laufenden halten.

via: 9to5google

Samsung Galaxy Note 7: Erste Eindrücke vom Iris Scanner
3.8 (76.92%) 13 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Sharp Aquos R2 Compact vorgestellt Der japanische Technologiekonzern Sharp hat mit dem Aquos R2 Compact ein neues Smartphone mit zwei Notches vorgestellt, die nur in Japan erhältlich se...
Excelvan F888 Tablet für Einsteiger Das Excelvan F888 ist ein Tablet für Einsteiger und preisbewusste Anwender, die unterwegs gerne Surfen, Videos schauen, einfache Games spielen oder Mu...
Oppo RX17 Pro Oberklasse-Smartphone erschienen Der chinesische Hersteller Oppo bietet sein neues Oberklasse-Smartphone Oppo RX17 Pro ab sofort für den europäischen Markt an und verfügt über eine Dr...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Sebastian Carduck

Freerunner, Motorradfahrer und Android-Begeisterter