TabletHype.de > Android > root-Rechte mit xposed-Mod vor einzelnen Apps verstecken
AndroidAnleitungenroot
xposed-framework-android
10. März 2016

root-Rechte mit xposed-Mod vor einzelnen Apps verstecken

Manchmal kommt man als Nutzer eines gerooteten Android-Gerätes in die Situation, dass man eine App nutzen möchte (oder muss), welche nur auf „sauberen“ Geräten funktioniert. Genauso erging es mir heute mit der Postident-App der Deutschen Post. Hierzu hab ich zu einem kleinen Tool gegriffen, welches die root-Rechte vor der App versteckte und somit den Betrieb überhaupt erst möglich machte. 

Eigentlich wollte ich mit dem ePost-Brief nur „schnell“ ein Einschreiben versenden, doch dann fingen die Probleme auch schon an – man musste seine Identität nachweisen. Die Post nennt dieses Verfahren „Postident“. Da ich mein One M8 allerdings gerootet habe, versagte die entsprechende App erstmal ihren Dienst, weshalb ich gezwungen war, mir hierfür eine Lösung einfallen zu lassen. Ein unroot kam hierbei nicht in Frage, weshalb ich dann zu einem kleinen xposed-Mod griff, welcher einzelnen Apps vorgaukelt, dass man keine root-Rechte auf seinem Gerät besitzt.

RootCloak ist das Mittel zum Ziel

RootCloak nennt sich der Mod, welcher root-Rechte und ein aktives xposed-Framework voraussetzt. Nach der Installation, Aktivierung und einem Reboot zeigt sich die App von einer ganz schlichten Seite. Hierbei sind bereits einige Apps vordefiniert. Die Liste lässt sich allerdings bequem über das + in der rechten, oberen Ecke erweitern.

Doch nicht nur in der Postident-Verifizierungs-App funktioniert das Prinzip. Auch bei meiner Sparkasse+-App konnte ich endlich den nervigen Schriftzug entfernen, dass man die App doch bitte zur eigenen Sicherheit nur auf ungerooteten Geräten verwenden solle.

sparkasse_root

Wie man sieht, ist zwar in diesem Fall nur die Sicherheitswarnung innerhalb der Sparkasse+-App verschwunden. Doch bei anderen Apps kann es so sein, dass sie sonst überhaupt erst funktionieren.

Wer RootCloak nun ausprobieren möchte, findet die App bis Android 4.4 an dieser Stelle. Wer bereits Lollipop oder gar Marshmallow auf seinem Gerät installiert hat, benötigt die neuere Version.

 

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor