TabletHype.de

Patent für Tablet ohne Akku und Prozessor eingereicht

Cem Uluer 27. März 2013 unsortiertes 3 Kommentare
patent_amazon

Amazon-Gründer Jeff Bezos und der Vizepräsident des Unternehmens Greg Hart haben bei der USPTO ein Patent eingereicht, welches ein Tablet beschreibt, das ohne eigenen Akku und Prozessor auskommt.

Dies soll mit einer externen Station funktionieren, in der die Hardware verbaut ist und alle Prozesse ablaufen. Von dort aus werden, natürlich kabellos, Informationen und Content an das Tablet geschickt, welches sozusagen nur aus einem Display besteht.

Die genaue Patent-Beschreibung lautet wie folgt:

A remote display system including a portable display that wirelessly receives data and power from a primary station. The primary station, which is remote from and without a tangible connection with the portable display, includes a data transmitting element and a power transmitting element. The portable display includes a power receiving element that receives power wirelessly from the power transmitting element and a data receiving element operable to receive data from the data transmitting element.

Derzeit ist das noch Zukunftsmusik und es wird definitiv noch einige Jahre dauern, bis wir solch ein Gerät in den Händen halten können. Wir werden euch in diesem Thema auf dem Laufenden halten.

via: Mobilegeeks

Teilen

Über den Autor

Blogger aus dem schönen Köln, Abiturient, seit Jahren Android-Liebhaber und BMW-Fan. Auch bei Cocasblog.de tätig. Auch bei Google+ zu finden. E-Mail: cem(at)tablethype.de

Anzeige

  • ROMA

    Warum sollte das Zukunftsmusik sein? Wenn ich das richtig verstanden habe funktioniert das Konzept ähnlich wie die Wii U von Nintendo. Das GamePad an sich besitzt ja auch keinen Prozessor oder ähnliches, sondern das Bild wird von der Konsole nur auf den Bildschirm des GamePads gestreamt. Hört sich für mich umgefähr genauso an.

    • http://twitter.com/Exa_07 Cem Uluer

      Ohh ja, du hast Recht. Man muss aber bedenken, dass im GamePad ein Akku verbaut ist und das ist nochmal eine andere Sache. Mit diesem Patent geht man den nächsten Schritt und die Entwicklung wird eine Menge Zeit in Anspruch nehmen, darum Zukunftsmusik.

      • http://twitter.com/JanUp2Date Jan Hoffmann

        Ich glaube auch, dass der Akku der Hauptknackpunkt ist.