TabletHype.de > Empire > Mehr von allem: o2 ab nächster Woche mit mehr Inklusivleistungen bei Prepaid
Empire
o2 Prepaid, Bild: o2
24. Februar 2017

Mehr von allem: o2 ab nächster Woche mit mehr Inklusivleistungen bei Prepaid

Der Netzbetreiber o2 wird ab März neue Tarife anbieten. Sie richten sich an Prepaid-Kunden. Vor allem, wer häufig im EU-Ausland unterwegs ist, kann sich freuen. Denn die Hauptänderung der Konditionen bezieht sich auf den Mobilfunk im EU-Ausland – der wird dann ohne weitere Kosten möglich sein.

Schöner funken im In- und Ausland

In den USA ist T-Mobile der ausgemachte „Un-Carrier“, bei uns hat o2 gute Chancen dahin zu kommen. Mit Kampfpreisen und großzügigen Angeboten fällt der Netzbetreiber schon länger auf und ab kommenden Mittwoch wird es wieder mal neue Tarife geben, die genau das reflektieren. Diesmal werden die Prepaid-Tarife angepasst.

Sie beinhalten ab März die EU-Option, wie Telefonica vorab bekanntgibt. Das bedeutet, dass alle Tarifmerkmale dann auch im EU-Ausland gelten und das ohne die Roaming-Gebühren. Diese will die EU schon lange abschaffen und nun dürfte o2 in Deutschland der Vorreiter sein, denn der rechtliche Zwang kommt erst im Sommer.

Die Tarife gliedern sich in drei Teile auf. Der Standard-Tarif bietet so gut wie alle seine Leitungen für 9 Cent pro Stück an, o2 Prepaid Smart hat 200 Einheiten zum Telefonieren und SMS schreiben und o2 Prepaid All-In sogar Flatrates in alle Netze. Zusätzlich hat der Smart-Tarif eine Flatrate in das o2-Netz.

Auch beim mobilen Internet wird es Änderungen geben. o2 Prepaid Smart kommt künftig mit 1 GB LTE-Traffic, bei All-In sind 1,5 GB inklusive. Abgerechnet wird im 28-Tage-Takt, wobei der Smart-Tarif 9,99 Euro kostet, der All-In-Tarif 19,99 Euro.

-> Zu den o2 Prepaid-Tarifen

Mehr von allem: o2 ab nächster Woche mit mehr Inklusivleistungen bei Prepaid
4.3 (85%) 8 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Tablets – immer häufiger Medium für Onlinere... Für viele Nutzer ist das Tablet immer noch ein wenig beliebter Mittelweg zwischen PC und Smartphone. Während der klassische Computer als Arbeitsgerät ...
Spiele führen den App Store an: Wie lange noch? Laut den neusten Statistiken von "Statista" sind mittlerweile mehr als 700 Tausend Spiele unter den Applikationen im Apple App Store. Wir sehen uns di...
Siemens‘ TIA Portal löst alle Automatisierun... Die Industrie war schon immer dafür bekannt, nach immer besseren Lösungen zu suchen, die die Automatisierung und damit Effizienz vorantreibt. Im IT-Ze...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor