TabletHype.de > Android > Flaggschiff OnePlus 7 Pro vorgestellt
Android
OnePlus 7 Pro
15. Mai 2019

Flaggschiff OnePlus 7 Pro vorgestellt

Der chinesische Hersteller One hat mit dem OnePlus 7 Pro sein neues Flaggschiff vorgestellt und wird für rund 700 Euro angeboten. Der Schwerpunkt des Smartphones liegt auf den verbauten Kameras, die in der oberen Liga spielen und erstklassige Fotos oder Videos aufnehmen können.

Was bietet das OnePlue 7 Pro?
Technisch verfügt das OnePlus 7 Pro über eine Top-Ausstattung, die sich sehen lassen kann und selbst anspruchsvolle Aufgaben bewältigt. Auf dem 6,67 Zoll großen AMOLED-Display wird eine Auflösung von 3.120*1.440 Pixel mit 516 PPI Pixeldichte geboten. Beim Prozessor entschied sich der Hersteller für einen Qualcomm Snapdragon 855 Octacore-Prozessor, der wahlweise von 6, 8 oder 12 GB RAM unterstützt wird. Beim Flashspeicher stehen die Varianten 128 und 256 GB zur Auswahl.

Von dem OnePlus 7 Pro werden alle modernen Kommunikationsstandards unterstützt, wodurch mit hoher Bandbreite mobil durch das Internet gesurft werden kann. Per Bluetooth 5.0 lassen sich Daten vom Smartphone zu einem anderen Gerät wie etwa Tablet, Notebook oder PC übertragen. Der verbaute Nahbereichsfunk NFC ermöglicht die Bezahlung von Einkäufen per Funk im Supermarkt. Als Betriebssystem ist Google Android 9.0 Pie installiert worden.

Top-Kameras an Bord
An Bord des OnePlus Pro 7 befindet sich als Hauptkamera eine Triple-Kamera mit 48, 8 und 2 Megapixel Auflösung und für Selfies steht eine besondere 8 Megapixel Frontkamera bereit. Wenn die Popup-Kamera genutzt wird, fährt sie aus dem Rahmen heraus und nimmt Selbstportraits in hoher Qualität auf.

Im Videosmodus werden 4K-Videos mit der Hauptkamera aufgenommen und die Ultraweitwinkel-Kamera ermöglicht zum Beispiel Aufnahmen von Konzerten. Ein dreifacher optischer Zoom ist vorhanden.

Das Basismodell des OnePlus 7 Pro mit 6 GB RAM und 128 GB kostet rund 710 Euro. Bei 8 GB RAM und 256 GB werden 760 Euro fällig und das Spitzenmodell mit 12 GB RAM und 256 GB Flashspeicher schlägt mit 830 Euro zu Buche.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor