TabletHype.de > Apple > Erfahrungsbericht: Apple und der Akkutausch eines iPhone 6s – Ein Drama in mehreren Akten
Apple
Foto: Pixabay
29. September 2018

Erfahrungsbericht: Apple und der Akkutausch eines iPhone 6s – Ein Drama in mehreren Akten

Eigentlich wirbt Apple selbst immer damit einen unkomplizierten Service zu bieten, welcher im Zweifelsfall auch außerhalb der Garantie zumindest einen guten Tipp bereithält. Was mir allerdings beim Versuch den Akku meines iPhone 6s austauschen zu lassen widerfahren ist, spottet ernsthaft jeder Beschreibung.

Alles beginnt eigentlich damit, dass mein eigentlich erst ein Jahr altes iPhone 6s plötzlich innerhalb von Minuten mehrere zehn Prozent an Akkuleistung verliert. Der von iOS ausgewiesene Akkustand ist allerdings weiterhin bei 95 Prozent. Da für mich aber bereits feststeht, dass hier definitiv ein Problem mit dem kleinen Energiespeicher vorliegt, beschließe ich den Apple Support zu kontaktieren. Dieser teilt mir mit, dass ich in rund 1 ½ Wochen einen Reparaturtermin im Apple Store erhalten könnte.  Gleichzeitig teilt man mir aber auch mit, es gäbe noch am gleichem Tag die Möglichkeit den Akku bei einem autorisierten Apple Partner austauschen zu können. Alternativ bietet man mir einen Termin für den nächsten Tag an, welchen ich wähle.

Auch in der Mail suggeriert Apple, dass die Reparatur direkt durchgeführt wird. (Screenshot: Tablethype.de)

Der nächste Tag beim Apple Partner. Direkt nach der Begrüßung erklärt man mir, als ich nur das Wort Reparatur in den Mund nehme, dass man dafür zwischen fünf und sieben Tagen benötigt – denn man muss den alten Akku erst zu Apple einschicken, bevor die wiederum einen neuen Akku an den Partner verschicken. Ein Aufwand, welchen man wohl eher nicht verstehen muss. Fünf bis sieben Tage auf mein iPhone zu verzichten ist aber allein aus beruflichen Gründen nicht möglich. So bekomme ich nicht nur meine Aufträge per Anruf oder Mail auf das Gerät, sondern es dient mir vor Ort auch zum Bereitstellen von O-Tönen oder ersten Fotos für die Redaktionsmitarbeiter im Hintergrund. So lehne ich die Reparatur vor Ort also dankend ab und erfahre dabei noch, das ich nicht der erste Kunde bin, dem es so ergeht. So ständen wohl regelmäßig Kunden im Geschäft, welche einen Akku austauschen lassen möchten – doch dabei kommt immer wieder die fünf bis sieben Tage-Information ans Licht – welche Apple (scheinbar) bewusst verschweigt. Warum man das tut? Eine sehr gute Frage. Klar ist aber, dass der Service-Partner den Akku erst einmal entfernen und zu Apple schicken muss, bevor man einen neuen Akku geliefert bekommt.

Schnelle Hilfe? Leider nicht in Sicht.

Nachdem sich der erste kurze Anfall von Wut über den Support-Mitarbeiter gelegt hat, greife ich zur Suchmaschine des Vertrauens und suche nach einer Sofortreparatur für iPhones, welche mir den Akku noch heute austauscht. Da mein Gerät älter als ein Jahr ist und nicht über Apple Care verfügt, besitze ich somit sowieso keine Garantieansprüche mehr. Nach dem abtelefonieren diverser kleiner Handybuden war ich dann ebenfalls schon wieder sichtlich genervt. Entweder erreicht man niemand, der Akku kann heute nicht getauscht werden oder es gibt die Geschäfte einfach nicht mehr – obwohl sie online noch zu finden sind.

Auch eine Anfrage bei Gravis ist leider mehr als ernüchternd. (Screenshot: Tablethype.de)

Licht am Ende des Tunnels!

Nach einer gefühlten Ewigkeit stoße ich dann auf das Angebot von Saturn, Akkus innerhalb von ein bis zwei Stunden auszutauschen – für fast schon billige 49 Euro. Nach einem kurzen Telefonat ist dann auch ganz schnell klar: Der Akku kann heute noch gewechselt werden. Also ab zu Saturn. Nach einem kurzen Test ob das Gerät Fehlfunktionen aufweist erklärt mir der Techniker die Garantiebedingungen. So gibt Saturn 12 Monate auf den verbauten Akku. Als ich allem zugestimmt habe und er meine Daten entsprechend aufgenommen hat geht es nach zwei Unterschriften auch schon los. Man teilt mir mit, dass der Vorgang rund zwei Stunden in Anspruch nimmt und ich gegen 18 Uhr einfach vorbeikommen soll.

So zeigt sich das Batterie-Menü in iOS 12 mit einem Apple-Akku. (Grafik: Tablethype.de)

 

Und so sieht es mit dem Drittanbieter-Akku aus. (Grafik: Tablethype.de)

Gegen 17:45 Uhr bin ich dann wieder vor Ort. In diesem Moment ist der Mitarbeiter gerade noch mit dem Abschlusstest beschäftigt. Er teilt mir mit, dass alles funktioniert hat und das Gerät nun wieder problemlos funktioniert. Einziger Wermutstropfen: Die von iOS bekannte Akku-Verschleißanzeige funktioniert nicht mehr. Das Gerät zeigt an dieser Stelle nur den Status „Service“. Da dies aber die einzige Einschränkung ist, ist es mir herzlich egal. Während er noch fix mein Gerät äußerlich säubert, gehe ich zwischenzeitlich bezahlen. Es bleibt für den kompletten Service bei den veranschlagten 49 Euro. Danach kann ich mein Gerät wieder in Empfang nehmen.

Es fällt mir direkt auf, dass der Akku nun nicht mehr – wie vorher – innerhalb von Minuten mehrere Prozentpunkte auf einmal verliert. Der Fehler ist also beseitigt und das Gerät für mich somit wieder voll nutzbar. Lässt man zudem die Sonderkonditionen des Apple-Austauschprogrammes außer Acht, spart man mit dem Angebot von Saturn allerdings nicht wirklich. Denn offiziell kostet der Austausch bei Apple ebenfalls 49 Euro und wird dies auch ab dem 1. Januar 2019 tun.

Offizielle Preisliste für den Akkuwechsel bei Apple. (Screenshot: Tablethype.de)

Fazit

So sehr ich auch oft auf Media Markt und Saturn schimpfe, meistens auf Grund von schlechten Beratungen durch Mitarbeiter, so sehr muss ich Saturn in diesem Fall loben. So wird der Service genau genommen zwar nicht von Saturn selbst, sondern einem kooperierenden Unternehmen durchgeführt, aber trotzdem waren Service und Arbeitsgeschwindigkeit top. Trotz der Aussage man könne auf „Gut Glück“ vorbei kommen, empfehle ich an dieser Stelle trotzdem vorher im Markt einmal kurz anzurufen und zumindest abzuklären, dass der Service aktuell auch wirklich durchgeführt werden kann und die Ersatzteile zudem vorhanden sind. Im Falle eines Akkus sei dies laut Aussage des Technikers auch mehr oder weniger aufwendig. Zudem stellen Geräte von Samsung oder Apple in der Regel auch kein Problem dar, wenn es um Austausch von Akku oder Display geht. Bei anderen Marken sieht es indes schon kritischer aus. Alles in allem war ich mit dem Service bei Saturn allerdings hier super zufrieden und kann es nur empfehlen, sofern man im Falle des iPhones mit den kleinen Einschränkungen leben kann.

Erfahrungsbericht: Apple und der Akkutausch eines iPhone 6s – Ein Drama in mehreren Akten
4 (80%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor