TabletHype.de > CyanogenMod: Die beliebteste Custom-ROM für Android
26. Januar 2014

CyanogenMod: Die beliebteste Custom-ROM für Android

CyanogenMod_Oppo_N1CyanogenMod (CM) ist eine Aftermarket-Firmware für Smartphones und Tablets mit Googles Android-Betriebssystem. Mit über 10 Millionen Installationen ist der CyanogenMod die beliebteste Custom-ROM weltweit, deren Entwickler es sich zum Ziel gesetzt haben, aktuelle Android-Software mit einem erweiterten Funktionsumfang auf Mobilgeräte zu bringen.

Was ist CyanogenMod?

CyanogenMod ist die beliebteste und weitverbreiteste Custom-ROM für Smartphones und Tablets mit Android. Das System basiert auf dem im Android Open Source Project bereitgestellten Quellcode des Google-Betriebssystems und wird von der Cyanogen Inc. sowie von einer großen Entwickler-Community auf eine Vielzahl an Geräten angepasst und, basierend auf der aktuellsten Android-Version, weiterentwickelt. Dabei erfreut sich die alternative Android-Distribution einer großen Beliebtheit und einem rasanten Wachstum. Laut eigenen Angaben der Entwickler kommt das System aktuell (Januar 2014) auf rund 10 Millionen Geräten zum Einsatz. Die Nutzerbasis inklusive inoffizieller Builds wird auf rund 20 bis 30 Millionen geschätzt.

Die Custom-ROM ist dabei nicht nur zur Funktionserweiterung aktueller Geräte geeignet, sondern vor allen Dingen auch für Smartphones und Tablets der älteren Generation, welche nicht mehr von den jeweiligen Herstellern unterstützt werden. Nutzer solcher Geräte können somit weiterhin in Genuss aktueller Android-Versionen kommen. CyanogenMod ist dabei, wie auch Android selbst, komplett quelloffen und für jedermann frei verfügbar. Somit können Entwickler und Bastler eigene Ideen einbringen oder eine eigene Custom-ROM (Fork) auf Basis von CyanogenMod entwickeln, wie es einst beispielsweise Clark Scheff mit Chameleon OS getan hat.

Die Features von CyanogenMod

CyanogenMod basiert durch die stetige Weiterentwicklung immer auf der aktuellsten Android-Iteration. Nicht nur die Android-eigenen Features sind somit vorhanden, sondern auch diverse Performance- und Stabilitätsoptimierungen sowie jede Menge Software-Funktionen. So gibt es beispielsweise einen Theme-Manager, um das gesamte System individuell gestalten zu können, oder einen erweiterten und anpassbareren Launcher sowie eine eigene Kamera-App.

Die CyanogenMod-Versionen im Überblick

  • CyanogenMod 6 basiert auf Android 2.2 Froyo
  • CyanogenMod 7 basiert auf Android 2.3 Gingerbread
  • CyanogenMod 9 basiert auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich
  • CyanogenMod 10 basiert auf Android 4.1 Jelly Bean
  • CyanogenMod 10.1 basiert auf Android 4.2 Jelly Bean
  • CyanogenMod 10.2 basiert auf Android 4.3 Jelly Bean
  • CyanogenMod 11 basiert auf Android 4.4 KitKat

Mit jeder neuen Android-Version erscheint auch – meist einige Wochen später – eine entsprechende CyanogenMod-Version. Diese werden nach deren Entwicklungsfortschritt veröffentlicht, weshalb man die Auswahl zwischen vier Versionen hat: Nightly Builds, M-Builds, Release Candidates, Stable Versions.

  • Nightly Builds (Nightlies) sind täglich aktualisierte Versionen der Custom-ROM, welche die aktuellsten Patches und Features zwar bereits enthalten, jedoch noch nicht ausführlich getestet wurden. Deshalb sollten diese Versionen nicht auf einem täglich genutzten Gerät installiert werden, da es oftmals zu Fehlern oder Instabilitäten kommen kann.
  • M-Builds werden im monatlichen Rhythmus veröffentlicht und gelten meist als größtenteils stabil. Dafür sind neue Funktionen, welche mit der finalen Version Einzug erhalten und noch einige Fehler beinhalten, noch nicht integriert.
  • Release Candidates sind mit allen Features ausgestattet, die auch in der finalen Version anzutreffen sind. Deshalb gelten diese Versionen, wie der Name bereits vermuten lässt, als recht fehlerfreie Vorstufen zu den stable builds.
  • Stable Versions sind die komplett alltagstauglichen Versionen, welche ohne Bedenken auf den Geräten installiert werden können.

Woher bekomme ich CyanogenMod?

Solltet ihr ein offiziell von CyanogenMod unterstütztes Device wie beispielsweise die Google Nexus-Geräte oder das Galaxy Note 10.1 euer Eigenen nennen können, so bekommt ihr die passende Version der Custom-ROM auf der CyanogenMod-Webseite. Sollte euer Smartphone oder Tablet nicht unterstützt werden, so empfehlen wir euch, im Forum der XDA Developers nach einem inoffiziellen Build Ausschau zu halten. Für die Installation sind rudimentäre Kenntnisse im Umgang mit dem Android-System vonnöten. Die Herstellergarantie geht dabei in der Regel verloren. Für alle unerfahreneren Nutzer unter euch bietet CyanogenMod mittlerweile den sogenannten CyanogenMod Installer, über den die Installation kinderleicht abgewickelt werden kann.

CyanogenMod: Die beliebteste Custom-ROM für Android
3.9 (77.14%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jan Hoffmann

Leidenschaftlicher Blogger und Freund von gepflegter Technik und Horror-Filmen. Gründer von Tablethype.de. Bin auch bei Facebook, Twitter und Google+. E-Mail: jan(at)tablethype.de

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare zu diesem Artikel.

Be the first to comment. Click here.