TabletHype.de > Android > CES 2014: Nvidia Tegra K1 mit 192 Kernen vorgestellt
Android
6. Januar 2014

CES 2014: Nvidia Tegra K1 mit 192 Kernen vorgestellt

Anlässlich der morgen beginnenden CES 2014 in Las Vegas hat Nvidia mit dem Tegra K1 einen neuen Prozessor für Mobilgeräte auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Der Nachfolger des Tegra 4 verfügt über unglaubliche 192 Kerne und sorgt somit für ordentlich Leistung.

Der Nvidia Tegra K1 kommt mit einer Leistungsaufnahme von lediglich 5 Watt und erreicht dank der Kepler Mobile GPU eine Grafikleistung, die wir sonst nur von Desktop-Rechnern kennen. Angekündigt wurden dabei zwei Versionen, einen A15 Quad-Core mit 2,3 GHz und eine Dual-Core ARMv8 Denver Version mit 2,5 GHz. Letztere Version verfügt über eine 64-Bit Technologie.

Nvidia gibt außerdem bekannt, dass Epic Games seine Unreal Engine 4 mit Direct X 11.1 auf den Tegra K1 bringt. Somit könnten früher oder später auch UE4 basierende Next-Gen-Games auf dem Smartphone oder Tablet gespielt werden.

Der Nvidia Tegra K1 macht einen wirklich sehr vielversprechenden Eindruck und dürfte in naher Zukunft richtig hohe Wellen zu schlagen. Dies liegt nicht nur an der unglaublichen Leistung, die der K1 vollbringen kann, sondern auch an der Unreal Engine 4.

CES 2014: Nvidia Tegra K1 mit 192 Kernen vorgestellt
3.8 (75.65%) 23 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Xiaomi Redmi Note 4 im Angebot bei Geekbuying Die Global Edition des Xiaomi Redmi Note 4 gibt es gerade mit einem satten Rabatt. Nur etwa 130 Euro werden für das China-Phone fällig. Die Hardwar...
Rückschritt ins Mittelalter: Frankreich verbietet ... Im Kampf gegen elektronische Störenfriede im Unterricht setzt Frankreich ab September 2018 auf radikale Maßnahmen. So setzt man ab September 2018 ein ...
Bahn erweitert den DB Navigator um neue Anschlussz... Mit dem neusten Update des DB Navigators bringt die Deutsche Bahn neben diversen Designanpassungen auch endlich die Funktion welche zeigt, ob der Ansc...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Jan Hoffmann

Leidenschaftlicher Blogger und Freund von gepflegter Technik und Horror-Filmen. Gründer von Tablethype.de. Bin auch bei Facebook, Twitter und Google+. E-Mail: jan(at)tablethype.de

  • Hunffi

    Das Problem ist immer die Verfügbarkeit.

    Mal sehen, ob Toshiba und vielleicht auch HP mit die ersten Anbieter sein werden. Die Frage ist nur: wann? Und wird ein optimiertes Android laufen?

    Tegra2 und Tegra3 lief schleppend an.

    • Da hast du natürlich recht aber mal davon abgesehen ist der K1 ein erster Schritt in diesen Bereich, früher oder später werden dann alle High-End-Geräte mit diesem SoC oder eben einem Nachfolger ausgestattet sein.. gerade im Gaming-Bereich wird sich da einiges tun…

  • Pingback: Microsoft Surface 3 mit Tegra K1, Surface Mini auf dem Weg (Gerücht) › TabletHype.de()