TabletHype.de > Empire > Apple iPad Pro kaufen – mit Vertrag, ohne Vertrag oder auf Raten?
Empire
5. September 2018

Apple iPad Pro kaufen – mit Vertrag, ohne Vertrag oder auf Raten?

Mit dem iPad hat der US-amerikanische Kult-Computerhersteller Apple 2010 die Lücke zwischen dem stationären Computer und dem Smartphone geschlossen. Denn das iPad bietet einen großen und berührungsempfindlichen Bildschirm in Verbindung mit einer hohen Speicherkapazität. Somit stellt das iPad die ideale Lösung für Menschen, welche beispielsweise die Reisezeiten in öffentlichen Verkehrsmitteln zum Arbeiten nutzen möchten, dar. Allerdings ist der Preis für die neuesten Modelle mit mehr als 700 Euro mitunter etwas happig. Für Sie stellt sich deshalb oft die Frage, auf welche Weise Sie Ihr neues Gerät finanzieren sollen.

Das iPad Pro: Ein wahres Kraftpaket

Doch der stolze Preis ist angesichts der Leistungsfähigkeit des Gerätes absolut gerechtfertigt. So können die Käufer wählen, ob sie ein Tablet mit einem 10,5 Zoll Display oder einem komplett neuen Format von 12,9 Zoll kaufen möchten. Dieses entspricht nahezu dem Format eines herkömmlichen Notebooks. Allerdings bringt das iPad Pro lediglich 700 Gramm auf die Waage, ist also deutlich leichter als ein Notebook.

Auch in Bezug auf die Leistung ist das iPad Pro anderen Tablets überlegten. Das Tablet punktet vor allem mit seinem leistungsstarken Grafikkern und einem Arbeitsspeicher von vier Gigabyte. Und auch die Auflösung ist wesentlich höher als bei anderen Tablets. Diese liegt bei 2.732 x 2.048 Pixel, was sich vor allem beim Betrachten von Fotos zeigt.

Lediglich in puncto Mobilität weist das iPad Pro Schwächen auf, auch wenn die Laufzeiten mit fünf Stunden für Surfen im Netz und 6,5 Stunden beim Betrachten von Videos durchaus noch im grünen Bereich liegen. Jedoch dauert es über viereinhalb Stunden, bis das Tablet wieder aufgeladen ist, was vergleichsweise lang ist.

Für das iPad Pro nutzt Apple das Betriebssystem iOS9, welches geradezu optimal an das Tablet angepasst ist. Auch wenn mehrere Apps gleichzeitig genutzt werden, lassen sich keine Leistungseinbußen feststellen. Bei den Anschlüssen hat Apple jedoch gespart. So ist nicht vorgesehen, das Gerät mit USB-C auszustatten, es steht lediglich der Lightning-Port zur Verfügung.

Insgesamt handelt es sich beim iPad Pro also um ein äußerst leistungsstarkes Gerät, das auch vom Design und der Verarbeitung her überzeugt. Dafür sorgt unter anderem das schnelle Betriebssystem. Abgerundet wird der gute Eindruck, den das Gerät macht, durch das angepasste Zubehör wie etwa Tastatur und Stylus-Stift. Negativ schlagen lediglich das für ein Tablet relativ hohe Gewicht und die vergleichsweise lange Ladezeit zu Buche.

Wie wird das iPad Pro finanziert?

Wer sich für ein iPad Pro entscheidet, hat mehrere Finanzierungsmöglichkeiten. Angeboten werden die Geräte im Handel sowohl in Kombination mit einem Mobilfunkvertrag als auch ohne Karte. Diese Alternative bietet sich für Käufer an, die bereits einen Vertrag besitzen und ein altes Gerät durch das iPad Pro ersetzen wollen. Daneben gibt es aber auch die Möglichkeit des Ratenkaufs, beispielsweise unter https://www.handyratenkauf.com/tablet-ratenkauf/. Dadurch lassen sich die hohen Kosten, die beim direkten Ankauf anfallen, vermeiden und in kleine Beträge für einen überschaubaren Zeitrum aufteilen. Somit kann sich auch jeder User ein iPad Pro leisten, der mit seinem Geld ein wenig knapper kalkulieren muss.

Apple iPad Pro kaufen – mit Vertrag, ohne Vertrag oder auf Raten?
3.8 (75.56%) 9 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Gerüchteküche: Das wissen wir über die neuen iPhon... Nachdem Apple mit dem iPhone SE fast alle Marktbeobachter überrascht und endlich ein günstigeres Modell vorgestellt hat, ist es seitdem ruhig um die R...
Alternative zu DaWanda: Erstellen Sie Ihren eigene... Einer der renommiertesten Onlineshops in Sachen DIY-Produkte schließt seine Tore. Die Vertriebsplattform DaWanda gab bekannt, dass Unternehmer ab Ende...
VR-App für Tablets entwickeln lassen Hauptsächlich ist sie in Verbindung mit dem Smartphone zu sehen: die VR-Brille. Doch natürlich gibt es sie auch für das Tablet. Wir zeigen auf, wie da...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor