TabletHype.de > iOS > Apple Event: Das zeigte man auf der Keynote
iOSMarktgeschehen
9. September 2015

Apple Event: Das zeigte man auf der Keynote

Neben Neuerungen zu iOS 9 und dem WatchOS 2 gab es auch zahlreiche neue Hardware auf dem Event zu sehen. Wir geben euch eine Übersicht zu den neuen Geräten.

Apple Watch

Natürlich wurde neben der finalen Version von iOS 9 auch das neue watchOS 2 für die Apple Watch vorgestellt. Ebenfalls wurden neue Armbänder für die smarte Uhr aus Cupertino gezeigt.

watch_armband

iPad Pro

Lange war es Apple schon nachgesagt worden, dass man an einem größeren iPad arbeiten würde. Nun wurde es auf der Keynote final der Öffentlichkeit präsentiert und hört – wie schon länger vermutet – auf den Namen iPad Pro. Ab November soll das iPad Pro dann auf den Markt kommen.

Technische  Daten:

  • A9x Prozessor
  • 12,9 Zoll Display (2732 x 2048 Pixel)
  • iOS 9
  • bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit
  • 6,1 mm dick
  • 712 g schwer
  • Smart Connector
  • 4 Lautsprecher
  • 8 Megapixel iSight Kamera
  • Touch-ID Sensor
  • FaceTime HD-Kamera
  • LTE mit bis zu 150 Mbit/s
  • Silber / Spacegrau / Gold
  • 32 GB WiFi Only (799 Dollar)
  • 32 GB WiFi Only (949 Dollar)
  • 128 GB WiFi / Mobilfunk (1079 Dollar)

ipad_pro

Pencil

Mit dem Pencil stellte man speziell für das iPad Pro einen Stylus-Pen vor, welcher stellenweise an den Samsung S-Pen erinnert. So erkennt dieser die Position und den Druck, welcher ausgeübt wird und führt dann eine entsprechende Aktion aus. Kostentechnisch schlägt er mit 99 Dollar zu Buche.

apple_pencil

Smart Keyboard

Neben dem Pencil stellte man für das iPad Pro auch ein Keyboard Cover vor. Dies wird ähnlich dem Surface von Microsoft über den Smart Connector betrieben und ist in einem Cover integriert, welches das iPad Pro bei Nicht-Benutzung zusätzlich schützt. Hier liegt man preislich bei 169 Dollar.

ipad_pro_smart_keyboard

Apple TV

Wie weiterhin erwartet, wurde auch ein neuer Apple TV vorgestellt. So bekommt die Settop-Box nun auch den digitalen Assistent Siri, welcher schon vom iPhone und dem iPad bekannt ist. Dazu gibt es auch noch eine neue Fernbedienung, welche teilweise über eine Art Trackpad gesteuert wird.

apple_tv

Auch eine neue UI wird ihren Platz im Apple TV finden. Diese erinnert etwas an die Modern UI von Windows 8.x. Ebenfalls ist es nun möglich über Siri direkt nach Content zu suchen. Wer aber nicht genau weiß, was er sehen möchte, kann Siri auch nach Content in gewünschten Kategorien suchen lassen.

Neu ist ebenfalls, dass der App Store nun auch auf dem Apple TV seinen Platz findet. Dazu kommen auch noch Apple Music und Apple Photos. Neu ist auch, dass man sich über Siri Untertitel zum entsprechenden Film einblenden lassen kann. Überarbeitet wurde aber auch die Vorschau zu einzelnen Inhalten. Parallel zeigt Siri auf Wunsch aber auch die Schauspieler an, welche in der Serie oder dem Film mitspielen. Wer will, kann sich aber auch das Wetter während der Wiedergabe anzeigen lassen – über den Sinn dieser Funktion lässt sich aus meiner Sicht allerdings streiten.

apple_tv_ui

Auch neu ist die Tatsache, dass der Apple TV ab sofort mit dem tvOS läuft, welches unter anderem die Nutzung von Spielen auf der Settop-Box erlaubt. Die Basis für das neue OS liegt bei iOS und erlaubt somit auch die Nutzung von Spielen und anderen Apps am großen Bildschirm. Einige Spiele lassen sich sogar im Multiplayer-Modus spielen. Verfügbar ist der neue Apple TV ab Ende Oktober für 149 Dollar.

apple_tv_multiplayer

Technische Daten:

Apple TV

  • 64-Bit A8
  • Bluetooth 4.0
  • WLAN (802.11 ac)
  • IR Schnittstelle

tech_apple_tv

Remote Control

  • Bluetooth 4.0
  • Lautstärke-Regelung
  • diverse Sensoren
  • über 3 Monate Laufzeit mit einer Ladung

remote_apple_tv

iPhone 

Neben dem iPad Pro dürften die neuen iPhones vermutlich am meisten erwartet worden sein. Optisch hält man sich wie bei den S-Modellen üblich an das vorhergehende Design. In diesem Fall an das iPhone 6 / iPhone 6 Plus. Vom Namen her bleibt ebenfalls alles beim Alten, außer der Zusatz „S“.

iphone_6s

Neben dem S im Namen gibt es aber auch Neuerungen. So gibt es neue Farben und ein härteres Glas, welches noch besser vor Kratzern schützen soll.

iphone_6s_color

Neu ist aber auch eine Funktion, welche Apple „3D Touch“ nennt. Auch die erwartete Forch-Touch-Funktion wurde integriert. Ebenfalls kommen auf dem neuen iPhone Shortcuts für Apps, dies müssen die Apps allerdings separat unterstützen. Tippt man auf eine Adresse, öffnet das iPhone nun auch Apple Maps und zeigt eine kurze Vorschau des entsprechenden Ortes an.

iphone_short

force_touch_iphone

Natürlich hat man auch in Sachen Software nicht geschlafen und unter Anderem den Kalender aufgebohrt. Dieser zeigt im Kalender Previews von Zeiten und Flugrouten an.

Technische Daten:

  • 64-Bit A9 Chip der dritten Generation
  • M9 Motion Co-Prozessor
  • 12 Megapixel iSight Kamera
  • Touch-ID Sensor der zweiten Generation
  • FaceTime HD-Kamera
  • LTE advanced bis zu 300 Mbit/s
  • iOS 9
  • 3D Touch
  • Spacegrau / Gold / Rosè Gold / Silber
  • 16GB (739 Euro / 849 Euro) – 64 GB (849 Euro / 959 Euro) – 128 GB (959 Euro / 1069 Euro)

tech_iphone_6s

In Sachen Kamera hat man nicht nur die Megapixel erhöht, sondern auch an der Qualität einiges getan. Neu ist auch, dass sich Videos nun in einer Qualität bis zu 4k aufnehmen lassen. Für Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen soll ein zweifarbiger Blitz für die nötigen Farben in der Dunkelheit sorgen.

Auch eine Funktion welche sich Live Photos nennt, findet auf dem neuen iPhone ihren Platz. Hierbei kreuzt das iPhone Fotos und Videos. Am Ende wird hierdurch ein Mini-Video erstellt, welches sich durch das Antippen des entsprechenden Fotos abspielen lässt.

Bekanntlich lässt sich Siri auch aufrufen, wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist. Voraussetzung war hierfür allerdings, dass das Gerät geladen wird. Diese Funktion funktioniert nun auch ohne eine externe Stromversorgung. Wie auch vorher ist die Option allerdings optional.

Auch ist es möglich seine Inhalte von einem Android-Gerät auf das iPhone zu transferieren, wenn man das Gerät wechselt. Dies kennt man bereits von einigen Android-Herstellern.

iphone6s_price

Verfügbar soll das Gerät ab dem 12. September bzw. dem 25. September sein. Hier ist auch Deutschland wieder direkt dabei.

Gleichzeitig kommt am 16. September die finale Version des neuen mobilen Betriebssystems iOS 9 auf den Markt. Die Verfügbarkeit ist für alle iPhones ab dem 4s aufwärts. Beim iPad kann man ab der zweiten Generation upgraden.

ios9

Am Ende der Keynote gab es auch wie in den Jahren davor schon eine musikalische Einlage – diesmal von One Republic.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Bjørn Max Wagener

Journalist ✏ • BOS-Reporter • 1. FFC Turbine Potsdam ⚽ • Dosenöffner von Barney • Urbexer • Video Editor