TabletHype.de > Android > 69 Euro Trekstor Tablet – Was taugt das Media Markt Tablet?
AndroidDealsTestberichte
18. November 2012

69 Euro Trekstor Tablet – Was taugt das Media Markt Tablet?

Media Markt bewirbt derzeit massivst das Trekstor Surftab breeze 7.0. Als ich gestern Abend in Ruhe fernsehen wollte, kam in jedem Werbeblock der Spot für das „super-günstige Multimedia Tablet“. Doch wie viel Multimedia steckt in dem vermeintlichen Schnäppchen-Tablet? Wir haben uns das Angebot genauer angeschaut!

Das 7-Zoll große Display des Surftab breeze 7.0 kommt mit leider sehr mageren 800×480 Pixeln daher, HD Filme in voller Auflösung anschauen ist mit diesem Tablet leider nicht drin! Immerhin stattet man das Gerät aber mit einem kapazitiven Multitouch Display mit 5 Berührungspunkten aus. Im Inneren des Kunststoffgehäuses befinden sich ein Boxchip A13 SoC sowie 512MB RAM. Diese Art von SoC findet man oft in minderwertigen Tablets aus Fernost wieder. Doch was taugt der SoC? Die mit 1,2GHz getaktete Single-Core CPU basiert auf dem Cortex A8 und ist mit einer ARM Mali 400 MP4 Quad-Core Grafikeinheit ausgestattet. Hier hat man eine sehr schwache CPU zu einer vergleichsweise sehr leistungsfähigen Grafikeinheit gepackt. Vorteilhaft kann dies beim anschauen von Videos in HD Qualität werden, was aber aufgrund der miesen Auflösung von 800×480 Pixeln sicherlich keinen Spaß macht!

Das Tablet wird mit Android 4.0 ausgeliefert, welches schon ca. 1 Jahr zurückliegt und im Prinzip auch schon wieder veraltet ist. Trotzdem sollte man mit Android 4.0 die nächsten 2 Jahre noch gut bedient sein! Unüblich für ein Tablet in dieser Preisklasse, meist laufen die Billig-Tablets noch immer mit Android 2.3.

Das Tablet funkt mit WLAN im b/g/n Standard, einen GPS-Empfänger oder ein 3G Modul hat man dem Tablet leider nicht spendiert. Besonders das fehlende GPS-Modul macht das Tablet als 7″ Navigationssystem uninteressant. Schade!

Der 4GB interne Speicher wird per mini-USB Anschluss befüllt und kann via microSD Karte auf max. 32GB erweitert werden. Obwohl 4GB im Jahre 2012 eher mager erscheinen, sollte man für diesen Preis nicht zu viel erwarten!

Wer nach einem günstigen Tablet sucht, welches man lediglich für kleinere „Ich google das mal“-Recherchen auf der Couch benutzt, kann hier zuschlagen. Multimedia macht leider aufgrund des schlecht aufgelösten Bildschirms leider nicht wirklich viel Spaß.

Das Tablet konnte man übrigens vor einigen Stunden noch Online erwerben, jedoch ist es zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr auf Lager. Falls das Gerät wieder vorrätig ist, müsst ihr 69 Euro zzgl. Versandkosten auf den Tisch legen. Hier geht’s zum Media Markt Shop!

69 Euro Trekstor Tablet – Was taugt das Media Markt Tablet?
3.8 (76.19%) 21 Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Sharp Aquos R2 Compact vorgestellt Der japanische Technologiekonzern Sharp hat mit dem Aquos R2 Compact ein neues Smartphone mit zwei Notches vorgestellt, die nur in Japan erhältlich se...
Excelvan F888 Tablet für Einsteiger Das Excelvan F888 ist ein Tablet für Einsteiger und preisbewusste Anwender, die unterwegs gerne Surfen, Videos schauen, einfache Games spielen oder Mu...
Oppo RX17 Pro Oberklasse-Smartphone erschienen Der chinesische Hersteller Oppo bietet sein neues Oberklasse-Smartphone Oppo RX17 Pro ab sofort für den europäischen Markt an und verfügt über eine Dr...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über den Autor

Deniz Kökden

20 Jahre jung. Mobile Endgeräte sind meine Leidenschaft & bloggen mein Hobby. Ihr findet mich auf Google+ und Twitter. E-Mail: deniz(at)tablethype.de